24-Stunden Störungsmeldung

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Aktuell keine Störungen

Trinkwasser

Rastatter Trinkwasser 

  • Wasser

Wertvolles Lebensmittel

Die star.Energiewerke sind Ihr lokaler Wasserversorger. Sie bekommen über uns Ihr Trinkwasser aus ortsnahen Wasserwerken. Die Förderbrunnen liegen geschützt in Waldgebieten und nachhaltig bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen.

Trinkwasser-Qualität

Das Rastatter Trinkwasser erfüllt alle Qualitätskriterien der Trinkwasserverordnung. Die Grenz- und Richtwerte sind so niedrig bemessen, dass Sie mit unserem Wasser auch Babynahrung zubereiten können. Darauf können Sie sich bei Ihrem Trinkwasser verlassen:

  • Trinkwasser kommt aus ortsnahem Grundwasser
  • Keine künstlichen Zusätze oder Chlor im Trinkwasser
  • Unveränderte gute Wasserqualität bis zur Übergabe in die Hausinstallation, da wir sogenannte duktile Gussrohre mit einer Zementmörtel-Innenauskleidung verwenden

Unser Trinkwasser bleibt sauber - dafür setzen wir uns ein

Bei  Probeentnahmen wurden in Rastatt und in der Region an einigen Messstellen Spuren von per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) im Roh- bzw. Grundwasser gefunden. PFC sind synthetisch hergestellte, organische Verbindungen, die in vielfältigen industriellen Produktionen in der Vergangenheit eingesetzt wurden und heute noch eingesetzt werden. Das sind langlebige organische Schadstoffe, die in der Natur nicht abgebaut werden können.

Zu den betroffenen Stellen zählen in Rastatt die beiden Wasserschutzgebiete Rauental und Niederbühl, sowie die zugehörigen Brunnen. Die beiden Wasserwerke  förderten bis zur vorübergehenden Außerbetriebnahme gesundes Trinkwasser in guter Qualität. Obwohl die PFC-Konzentration im Rauentaler Brunnen im erlaubten Bereich liegt (Bewertungsindex < 1),  wurden beide Wasserwerke außer Betrieb genommen.

Die PFC-Konzentration im Wasserwerk Niederbühl ist im höheren Bereich (Bewertungsindex > 1). Aus diesem Grund kommt eine Wasserversorgung aus dem Niederbühler Wasserwerk ohne Wasseraufbereitung nicht in Frage. Die PFC-Belastung des Rohwassers im Wasserwerk Rauental ist geringer (bisher liegt der Bewertungsindex < 1), so dass in Spitzenzeiten das Rauentaler Wasser verwendet werden könnte, ohne die Trinkwasser-Qualität zu beeinträchtigen.

Seit Herbst 2013 wird Rastatt deshalb in allen Stadtteilen mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Ottersdorf versorgt. Dieses Trinkwasser ist für alle Rastatter Bürgerinnen und Bürger unbedenklich zu genießen. Aber auch dieses Wasserwerk könnte in Zukunft betroffen sein. Denn das Grundwasser fließt pro Jahr im Durchschnitt 300 bis 500 Meter. So kann ausgerechnet werden, wann die Grundwasserstellen mit erhöhten Werten – die sogenannte PFC Fahne - auch andere Bereiche in und um Rastatt erreichen.

Ein Maßnahmenplan für das Wasserschutzgebiet Ottersdorf wurde deshalb von der star.Energiewerke erstellt, um die PFC-Fahne zu überwachen:

  • Stete Kontrolle des Brunnenwassers im Wasserschutzgebiet Ottersdorf bzw. regelmäßige Wasseruntersuchungen
  • Überwachung und Lokalisierung der PFC-Fahnen
  • Grundwassermodellierung
  • Herstellung der Versorgungsredundanz: Verbindung Wasserversorgung mit Stadtwerken Gaggenau
  • Durchführung einer Machbarkeitstudie zur Abwägung möglicher Alternativen zur PFC-Entfernung 

Aktuelle Informationen zur Trinkwasser-Qualität in Rastatt und zum Thema PFC finden Sie auch unter www.wasser-rastatt.de

Ergebnisse der physikalisch-chemischen Wasseruntersuchungen/Wasserhärtegrad:

Das Wasser wird durch die SchwarzwaldWASSER Labor GmbH, Bühl, http://www.sww-labor.de untersucht.

 

Haben Sie Fragen zu den Abwasser- und Niederschlagswassergebühren?

Dann kontaktieren Sie bitte die Stadt Rastatt, Eigenbetrieb Stadtentwässerung, Herrenstr. 15, 76437 Rastatt, E-Mail: stadtentwaesserung@rastatt.de, Telefon: 07222/972-5051 oder 07222/972-5050. Vielen Dank.

Trinkwasser

Allgemeiner Tarif:

1,64 Euro pro Kubikmeter (bis 30. April 2017)2 3
1,86 Euro pro Kubikmeter (ab 1. Mai 2017)2 3
Für Wasserzähler mit einer Belastung
von bis Qn 2,5<

Schmutzwasser1

Schmutzwassergebühr
1,50 Euro pro Kubikmeter
Niederschlagswassergebühr
0,44 Euro pro Quadratmeter
Einleitung in Regenwasserkanal
0,75 Euro pro Kubikmeter

1 Die Abwassergebühren werden im Auftrag der Stadt Rastatt, Eigenbetrieb Stadtentwässerung, erhoben. Seit Januar 2014 gelten in Rastatt gesplittete Abwassergebühren.
2 Bruttopreise, inklusive 7% Umsatzsteuer, gerundet. Preisstand: 19.04.2017
3 Die Verbrauchspreise gelten einheitlich für Haushalte, Gewerbe- und Industrieabnehmer.
4 Bitte beachten Sie, dass Sie zur Ansicht der Dokumente einen PDF-Reader benötigen. Unter folgendem Link erhalten Sie einen kostenlosen PDF-Reader: Adobe Reader.

Fragen und Antworten zum Thema Trinkwasser