24-Stunden Störungshotline

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

KUNDENMAGAZIN „MITEINANDER“

Für den Fussballnachwuchs im Einsatz

Menschen wie Tobias Gross halten den Jugendsport aufrecht. Er engagiert sich ehrenamtlich bei dem FV Germania Plittersdorf.

Tobias Gross beim Training

Wenn Tobias Gross über Fußball redet, dann kommt Glanz in seine Augen. Dazu braucht es noch nicht einmal große Namen. Es ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, ihre Begeisterung für das runde Leder, die das Vorstandsmitglied der Jugendabteilung des FV Germania Plittersdorf motivieren. 90 Kinder und Jugendliche spielen zurzeit in Plittersdorf: von der G-Jugend bis zu den A-Junioren. Für die einen ist es reine Freude am Ballspiel und an der Kameradschaft, anderen geht es um sportliche Lorbeeren.

Ein Tag pro Woche fürs Ehrenamt 

Tobias Gross betont: „Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitstreiter wäre es um die Jugendarbeit im Verein schlecht bestellt.“ Viele Helfer kommen aus den Reihen der Eltern. Gemeinsam sorgten sie dafür, dass der Sportbetrieb läuft und dass der Fußballer-Nachwuchs im Rieddorf gesichert sei. Zweimal in der Woche trainiert er die E-Jugend, in der sein Sohn Felix spielt; dazu kommt ein Spiel pro Woche. Das ist für ihn Standardprogramm. Mindestens ein Arbeitstag pro Woche geht für Formalitäten, Verbandsarbeit und Buchhaltung drauf – das müsse man wirklich wollen.

Auf Gönner angewiesen 

Tobias Gross ist in Plittersdorf aufgewachsen, im Nachbardorf Ottersdorf hat er erst mit 15 das Kicken angefangen und nach ein, zwei Jahren bei den Senioren wieder aufgehört. „Der Beruf ging vor“, erzählt der Techniker und Projektmanager eines IT-Dienstleisters. Aber als Vater zweier fußballbegeisterter Jungen zog es ihn wieder auf den Sportplatz. Gross trainiert, verwaltet, plant – und er sucht Sponsoren: „Wir sind auf Gönner angewiesen.“ Der Verein wolle die Jungen und Mädchen begeistern und erreichen, „damit sie sich aufgehoben fühlen.“ Mitzuerleben, wie aus Kindern mit wenig sportlichkörperlicher Koordination dank dem Sport junge, dynamische Frauen und Männer werden, sei die reinste Freude, beschreibt Tobias Gross. Der kleine Dorfverein sei stolz, wenn Spieler von höherklassigen Mannschaften umworben werden. Vorrangiges Ziel sei aber der Aufbau einer starken Seniorenmannschaft des FV Germania Plittersdorf.

Jugendmannschaft des FV Plittersdorf

Film ab!

Als städtisches Versorgungsunternehmen treiben wir die Energiewende in der Region voran. Sehen Sie hier einige unserer Projekte in Rastatt.

Wir produzieren in Rastatt Ökostrom in eigenen Wasserkraftwerken und Fotovoltaik-Anlagen. Zudem erzeugen wir aus Biogas Naturstrom in Blockheizkraftwerken und betreiben effiziente Nahwärmenetze. Die Wärme dafür stammt aus gasbetriebenen Blockheizkraftwerken und einer Geothermie-Anlage.