24-Stunden Störungshotline

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Aktuelle Pressemitteilungen

PFC: Informationsaustausch mit VKU-Verbandsspitze in Berlin

(vom 04.07.2017)

Badische Trinkwasserversorger informieren in Berlin über Umweltskandal

Peter Riedinger, Helmut Oehler, Karsten Mußler, Katharina Reiche, Kai Whittaker, Olaf Kaspryk, sowie Thomas Abel beim Informationsaustausch mit VKU-Verbandsspitze
Im Bild (von links nach rechts) Peter Riedinger, Bereichsleiter Stadtwerke
Baden-Baden, Helmut Oehler, Geschäftsführer Stadtwerke Baden-Baden,
Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler für den
Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal, Katharina Reiche,
Hauptgeschäftsführerin des VKU, Kai Whittaker, Mitglied des Bundestags,
der das Gespräch vermittelte, Olaf Kaspryk,
Geschäftsführer star.Energiewerke Rastatt sowie Thomas Abel,
Geschäftsführer Wasser und Abwasser des VKU.

RASTATT. Das Netzwerk ist wieder ein Stück enger geknüpft: Am 21. Juni reisten Vertreter der badischen Trinkwasserversorger gemeinsam nach Berlin, um die Geschäftsführung des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) über die PFC-Problematik zu informieren. Vor Ort waren Olaf Kaspryk, Geschäftsführer der star.Energiewerke Rastatt, Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler für den Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal sowie Geschäftsführer Helmut Oehler und Bereichsleiter Peter Riedinger von den Stadtwerken Baden-Baden. Sie vertraten dabei ebenfalls die Stadtwerke Gaggenau, die eneREGIO GmbH, die Gemeindewerke Sinzheim sowie die Gemeinde Hügelsheim.

Die Wasserversorger trafen sich zum Gespräch mit Katherina Reiche, Hauptgeschäftsführerin des VKU und Thomas Abel, Geschäftsführer Wasser und Abwasser des Verbands. Thema war die Verseuchung von knapp 500 Hektar Boden mit perfluorierten Chemikalien (PFC) in der Region Rastatt/Baden-Baden und die Auswirkungen auf das Trinkwasser.

zurück
VDE TSM Siegeil DVGW TSM Siegel Web Award Gewinner Siegel