24-Stunden Störungshotline

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Aktuelle Pressemitteilungen

Freibad-Saison bis 17. September verlängert

(vom 07.09.2017)

Natura in Rastatt verzeichnet bislang 55.000 Besucher - 4.000 weniger Gäste als im Vorjahr - Familienbad Alohra ab 18. September wieder geöffnet

Freibad Natura

RASTATT. Das Rastatter Freibad Natura bleibt länger auf als ursprünglich geplant: Bis einschließlich Sonntag, 17. September, können Freibadfans unter freiem Himmel planschen und schwimmen. "Bislang haben rund 55.000 Menschen das NATURA besucht, knapp 4.000 weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum", zieht Bäderleiter Tobias Peter eine vorläufige Saison-Bilanz. "Wir verlängern die Freibadsaison, weil die Reparaturarbeiten im Alohra mehr Zeit brauchen als angesetzt", erklärt Tobias Peter die Entscheidung. Im Familien-hallenbad beginnt - wenn alles klappt - am 18. September wieder der Badebetrieb: Der Austausch eines defekten Filterkessels hatte die Wiedereröffnung nach der Sommerpause um eine Woche verzögert. Der Eigenbetrieb Bäder, Versorgung und Verkehr Rastatt investierte in diesem Sommer insgesamt rund 120.000 Euro in Reparaturen, Instandhaltung und Reinigung des Hallenbads - das sind rund 60.000 Euro mehr als im Wirtschaftsplan vorgesehen war. 

Heißer Frühsommer 

Der am besten besuchte Tag im Natura war in dieser Saison ein Sonntag im Mai: 2.488 Menschen genossen bei verfrühtem Hochsommerwetter mit Temperaturen über 30 Grad Abkühlung im Rastatter Freibad. Ähnlich heiß war es am Sonntag, 11. Juni, als 2.295 Gäste ins Natura strömten. Das dritthöchste Besucheraufkommen verzeichnete Tobias Peter am Mittwoch, 19. Juli, als das Thermometer bis zu 35 Grad anzeigte. "Unsere Mitarbeiter haben auch während den heißen Tagen alles bravourös gemeistert", sagte der Bäderleiter.

Gute Kombi 

Frischluftfreunde kommen auch nach Ende der Freibad-Saison auf ihre Kosten: Das Außenbecken im Rastatter Familienbad Alohra kann ganzjährig genutzt werden. Und sollte sich der Sommer noch einmal überraschend zurückmelden, stehen dort auch Liegeflächen für ein Sonnenbad zur Verfügung.

Informationen zur Zukunft der Bäder Rastatt gibt es auf der Website www.baederzukunft-rastatt.de. Dort können Interessierte die Chronologie zum bisherigen Vorgehen und den Status des Projekts nachlesen. Und sie haben auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

zurück
VDE TSM Siegeil DVGW TSM Siegel Web Award Gewinner Siegel