24-Stunden Störungsmeldung

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zurzeit liegen keine Störungen vor.

 

Aktuelle Pressemitteilungen

Wo liegt eine Leitung?

(vom 12.07.2016)

Tiefbauer schätzen die Online-Planauskunft der star.Energiewerke – erste Bilanz nach 15 Monaten – 60 Prozent aller Abfragen inzwischen übers Internet

RASTATT. Bevor Baufirmen irgendwo graben, müssen sie wissen, ob dort Versorgungsleitungen liegen – wie für Strom, Gas, Wärme, Wasser oder Telekommunikation. Bei den star.Energiewerken gehen pro Jahr rund 800 solcher Anfragen ein. Seit 15 Monaten können Tiefbauer, Ingenieur- und Architekturbüros, die regelmäßig Auskünfte über das unterirdische Geflecht an Leitungen brauchen, dort entsprechende Pläne übers Internet anfordern. Dieser Service kommt an: 60 Prozent aller Anfragen erfolgen jetzt schon online. "Acht Tiefbaufirmen aus der Region haben sich für unser Portal registriert und greifen regelmäßig auf unser Angebot zurück", sagt Jochen Hemberger vom Technischen Büro der star.Energiewerke. Walter Himmel von der Himmel Bau GmbH & Co. KG in Rastatt ist eine davon; sein Unternehmen braucht im Durchschnitt fast jeden Tag eine Planauskunft. Er und seine Mitarbeiterin genießen die Möglichkeit der Online-Bestellung von Plänen: "Das geht einfach und schnell. Wir rufen die Pläne übers Internet online ab. Ich finde das sehr gut", sagt er. Dieser Service sei eine Erleichterung für die tägliche Arbeit. Das Portal arbeitet rund um die Uhr. Das ist auch vorteilhaft, wenn es schnell gehen muss, wie beispielsweise nach einem Wasserrohrbruch.

Das Netzgebiet der star.Energiewerke ist rund 60 Quadratkilometer groß. Hier liegen 747 Kilometer Stromkabel, 206 Kilometer Gasleitungen, 8,5 Kilometer Wärme- und Kälteleitungen, 209 Kilometer Wasserleitungen und Kabel für 6.400 Straßenleuchten. "Uns liegt viel daran, unseren Kunden und Geschäftspartnern nützliche Services zu bieten und andererseits eine möglichst unterbrechungsfreie, sichere Versorgung mit Energie und Wasser zu gewährleisten. Die Online-Planauskunft ist ein Baustein dafür", betont Jochen Hemberger.

zurück