24-Stunden Störungsmeldung

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Aktuell keine Störungen

KUNDENMAGAZIN „MITEINANDER“

Abenteuer Auenland

Wer ursprüngliche Landschaften, seltene Tiere und geschützte Pflanzen sucht, findet diese direkt vor der Haustür – auf neun Touren durch den PAMINA-Rheinpark.

Wo lebt die Helm-Azurjungfer? Was verbirgt sich hinter dem Schlammpeitzger, im Volksmund auch Furzgrundel genannt? Antwort: Beide eint ihr einzigartiger Lebensraum – die größte zusammenhängende Auenlandschaft Mitteleuropas. Direkt vor Ihrer Haustür erstreckt sich auf 960 Quadratkilometern zwischen Leimersheim/Eggenstein-Leopoldshafen und Lichtenau/Gamsheim der PAMINARheinpark. Dort sind sowohl die Libellenart Helm-Azurjunfer heimisch als auch der Fisch Schlammpeitzger. Er hört auch auf den Namen Furzgrundel, weil er bei niedrigem Wasserstand Luft schluckt, wenn zu wenig Sauerstoff im Wasser ist. Und das klingt, nun ja – wie Darmwinde.

DER PAMINA-RHEINPARK

Das grenzüberschreitende Projektgebiet umfasst 32 badische, pfälzische und elsässische Städte und Gemeinden beidseits des Rheins. Auf Erlebnispfaden, in Museen und Naturschutzgebieten lässt sich die Natur hautnah erleben. Der Name PAMINA leitet sich aus den drei Regionen ab: PA für Palatinat (südliche Pfalz), MI für Mittlerer Oberrhein und NA für Nord Alsace (nördliches Elsass).

KULTUR UND NATUR

Zehn thematisch aufeinander abgestimmte Museen zeigen als Herzstück des Projektes die kulturgeschichtliche Entwicklung am Flussufer. Wer sich auf Entdeckungstour begibt, kann aus neun Touren durch den Rheinpark entlang des Flussufers wählen. Hier laden über 70 Stationen am Wegesrand zur Rast ein: sie erzählen Geschichten der landschaftstypischen Besonderheiten wie Streuobstwiesen, Silberweiden oder seltenen Pflanzen- und Tierarten. Erkundet werden kann der Rheinpark ganz einfach zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Der etwa 140 Kilometer lange Radwanderweg „Rheinauen“ verläuft meist abseits vom Verkehr entlang stiller Altrheinarme und Baggerseen sowie Naturschutzgebieten. Und über den Rhein geht es bequem per Fähre, zum Beispiel ab Rastatt-Plittersdorf.

Verstecktes entdecken

Rheinpark Guides in den Rheinauen
Wer nicht auf eigene Faust losziehen möchte, kann geführte Touren mit den Rheinpark-Guides unternehmen. Ob alleine oder in der Gruppe.
Mehr Infos:
Tel. 07222 25509