24-Stunden Störungshotline

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

 

Aktuelle Pressemitteilungen

Star.Energiewerke spülen das Wasserrohrnetz in Rastatt

(vom 26.05.2016)

Mitarbeiter führen Routinearbeiten durch - ab 30. Mai bis 2. Juni wird gesamtes Trinkwassernetz in Rheinau-Nord gereinigt

Rastatt. Die star.Energiewerke spülen ihr Wasserrohrnetz in Rheinau-Nord - eine Routineaufgabe, die in regelmäßigen Abständen erfolgt. Wann genau welcher Straßenabschnitt gereinigt wird, erfahren die Anwohner schriftlich. Die Mitarbeiter der star.Energiewerke werfen am Tag davor eine entsprechende Information in die Briefkästen. "Wichtig ist, dass die Bewohner während der Spülung alle Wasserhähne zu lassen", erklärt Michael Koch, Abteilungsleiter Produktion und Rohrnetze, bei den star.Energiewerken, und fügt an: "Durch Wasserentnahmen während der Reinigung könnte Luft in die Hausinstallation gelangen, auch abgelöste Teilchen könnten ihren Weg finden und so die Funktionsweise der Wasserversorgung im Haus beeinträchtigen." Bis zur Hauptabsperreinrichtung eines Gebäudes ist der Wasserversorger verantwortlich, für alle Anlagen im Haus der Eigentümer.

Warum wird gespült?

Das regelmäßige Spülen verhindert, dass sich natürliche Wasserinhaltsstoffe wie Eisen und Mangan innen flächig an den Rohren anlagern. Die star.Energiewerke setzen für diese Routinearbeit modernste Technik ein: "Die Leitungen werden mit dem patentierten Impuls-Spül-Verfahren gereinigt - es arbeitet ausschließlich auf dosierter Zugabe von aufbereiteter, hygienisch einwandfreier Luft", informiert der Fachmann. Durch die Luftimpulse werden erste kleine Ablagerungen gelöst. Das beugt Trübungen des Trinkwassers vor und verlängert die Lebensdauer der Wasserrohre. Bei Fragen oder Problemen können sich Kunden bis 19 Uhr an die Netzleitstelle wenden unter der Telefonnummer 07222 773-111. "Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für diese werterhaltende Maßnahme unserer Trinkwasserversorgung", sagt Michael Koch und stellt klar: "Mit der aktuellen PFC-Verunreinigung des Grundwassers haben diese Arbeiten nichts zu tun. Rohrnetzspülungen sind üblich und tragen zur Zuverlässigkeit der Wasserversorgung bei."

Die star.Energiewerke gestalten die Wasserversorgung von Rastatt derzeit um, um langfristig die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sicher mit sauberem Trinkwasser versorgen zu können. Hintergrund ist die partielle Verunreinigung des Grundwassers mit perfluorierten Chemikalien (PFC). Das Wasserwerk Rauental soll deshalb umgebaut werden und künftig als Redundanz für das Wasserwerk Ottersdorf betrieben werden können. Dazu muss auch das Wasserrohrnetz entsprechend verändert werden.

zurück