24-Stunden Störungsmeldung

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Aktuell keine Störungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Ökologische Wärme fürs Murg-Carrée

(vom 19.07.2016)

Star.Energiewerke und Baugenossenschaft Gartenstadt unterzeichnen Lieferverträge – klimaschonende Heizung für mehr als 280 Wohneinheiten

RASTATT. Die Tinte ist trocken unter den Verträgen für Wärmelieferungen der Gebäude im Rastatter Murg-Carrée zwischen Zeughausstraße, Am Gedenkstein, Kinkelstraße und Carl-Schurz-Straße. Unterschrieben worden sind sie am Donnerstag (14. Juli) von den beiden Vorständen der Baugenossenschaft Gartenstadt, Oliver Krause und Berthold Bitterwolf, sowie vom Geschäftsführer der star.Energiewerke Olaf Kaspryk und seinem Prokuristen Volker Bunte.

Die star.Energiewerke werden zunächst die bestehenden Mehrfamilienhäuser der Baugenossenschaft im Murg-Carrée mit Nahwärme beliefern. Dazu errichten sie auf der gegenüberliegenden Seite der Murg eine Heizzentrale und bauen ein Wärmenetz auf. In dieses soll auch der Städtische Bauhof integriert werden. Die Wärmelieferung startet mit Beginn der Heizperiode.

Später ist geplant, auch die Wohnungen des im Inneren des Murg-Carrées geplanten Neubauprojekts mit Wärme für Heizung und Warmwasser von den star.Energiewerken versorgen zu lassen.

Insgesamt handelt es sich bei den Verträgen um die Anbindung von etwa 280 Wohneinheiten und um einen Wärmeanschlusswert von 760 Kilowatt. Erzeugt wird die Wärme in der neuen Heizzentrale von hocheffizienten gasbetriebenen Blockheizkraftwerken (BHKW), die den Brennstoff besonders gut ausnutzen und emissionsarm sind. Heizanlagen und Schornsteine in den einzelnen Gebäuden entfallen, das reduziert Platzbedarf und Wartungsaufwand. Zudem erspart die Nahwärme der Genossenschaft die Investition in eine Heizanlage und deren Betrieb. Solche BHKW-betriebenen Nahwärmenetze sind ökologisch wertvoll und ein relevantes Modul der Energiewende, da sie auch wirtschaftlich sind. 

Bauabschnitte Murg-Carré
zurück