24-Stunden Störungsmeldung

07222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Aktuell keine Störungen

Aktuelle Pressemitteilungen

E-Mobilität im Physikunterricht

(vom 08.04.2016)

star.Energiewerke im Dialog zum Thema Energiewende mit Schülerinnen und Schülern der Gustav-Heinemann-Schule

RASTATT. Das dritte Elektroauto im Fuhrpark der star.Energiewerke ist da. Der e-load up! Wagen wird künftig Vertriebs- und Servicemitarbeiter klimaschonend zu Ihren Kunden bringen. Das Fahrzeug ersetzt die elektrisch betriebene Mercedes A-Klasse aus der ersten Generation. Wie Elektromobilität in der Praxis funktioniert und welchen Stellenwert sie für die Energiewende in der Region hat, erläuterten die star.Energiewerke Schülerinnen und Schülern der Gustav-Heinemann-Schule in Rastatt. Das neue Elektroauto brachten sie für Demonstrationszwecke gleich mit. 12 Acht- und Neuntklässler hatten statt Physikunterricht die Möglichkeit, Elektromobilität in der Praxis zu erleben. Philipp Heise, Vertriebsmitarbeiter bei den star.Energiewerken, erklärte den Jugendlichen die Besonderheiten und Vorteile des klimafreundlichen Wagens. ?Elektromobilität ist für die star.Energiewerke ein wichtiger Baustein der Energiewende. Deswegen gehen wir mit gutem Beispiel voran?, sagte er. Neben den Elektroautos besteht ein großer Teil des Fuhrparks des Energieversorgers aus Fahrzeugen mit Erdgas-Antrieb. Volker Bunte, Abteilungsleiter Vertrieb und Energiebeschaffung, zeigte den Schülern, wohin die star.Energiewerke die regionale Energiewende bringen möchten: ?Unsere Vision ist es, irgendwann Strom komplett aus regenerativen Energien zu gewinnen.? 

Bis zu 130 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit, eine Reichweite von 160 Kilometern und beim Laden mit Ökostrom Null CO2-Emissionen sind die Eckdaten des e-load up!. Und auch preislich können Elektrofahrzeuge einen echten Vorteil gegenüber Benzinern und Diesel-Fahrzeugen bieten. Aufgeladen werden kann die Batterie des e-load up! mit einem Ladekabel an der heimischen Steckdose, einer in der Garage an der Wand montierten Ladestation ? einer so genannten Wallbox ? oder an einer der vier öffentlichen Ladestationen der star.Energiewerke in Rastatt: vor dem Verwaltungsgebäude des Energieversorgers in der Markgrafenstraße 7, auf dem Parkplatz vor dem Familienbad Alohra, beim Autohaus Nemetz in der Karlsruher Straße und auf dem Parkplatz vor der Fruchthalle. Die star.Energiewerke betreiben seit 2011 die erste öffentliche Stromtankstelle im Landkreis Rastatt.

E-Mobilität im Physikunterricht
Herr Illig, Physiklehrer, Schülerinnen und Schülern der Gustav-Heinemann-Schule in Rastatt, Herr Bunte, star.Energiewerke, Herr Kilguß, Gerstemaier
zurück